Der Feuerwehrhelm

Beuch bei der Feuerwehr
Playa de Carmen
Riviera Maya
Mexiko
2000

Header

 
WeltkarteEuropaBundesrepublik Deutschland ab 19490309
Datenschutz
Impressum
NS-Symbole
 
Bundesrepublik Deutschland ab 1949 Kunststoffhelm (˜1970)
In dieser Sammlung seit: 30.05.2008
0309 Zivilschutzhelm aus Deutschland.
Der Helm besteht aus weißer Glasfaser. Er ist der Form der Deutschen Luftschutzstahlhelme aus dem 2. Weltkrieg nachempfunden. (Siehe 8 / 61). Der weite Nackenschild ersetzt ein Nackenleder, seitliche Aussparungen im Rand ermöglichen ein besseres Hören. Helme dieser Bauart wurden früher vorwiegend für den Zivilschutz gebaut. Sie wurden aber auch von der Feuerwehr und dem THW getragen. In den Niederlanden trug die Feuerwehr parallel zum Deutschen Zivilschutzhelm ein etwas erweitertes Modell (Hahnenkamm, Nackenleder, besseren Kinnriemen, siehe Helm 128). Der Kunststoffhelm hat keine Prüfuhr die ein Herstelldatum erkennen läßt. Gebaut wurden diese Helme bis ca. 1971, dann wurden sie durch die neue Generation, in Form und Vorgabe (DIN4840) verändert, ersetzt (siehe Helm 157). Auch der Hersteller ist nicht bekannt. Aufgrund des fragmenthaften Symbols am Innenhelm könnte der Helm von der Deutschen Firma Auer (heute MSA Auer) produziert worden sein.
Die Größe ist von 53-61 verstellbar, der Kinnriemen aus Plastik wird in der Länge voreingestellt und über einen Schnellverschluß geschlossen.
Links: --
Vergleiche: Bundesrepublik Deutschland ab 1949, 157
Drittes Reich bis 1945, 8
Drittes Reich bis 1945, 61
Niederlanden, 128
Bilder: (Bitte klicken Sie ein Bild zum Vergössern an...)
 


Design & Programmierung: Andreas Berger


top