Der Feuerwehrhelm

Technische Einsatzleitung
Feuerwehr Moskau
Russland
2013

Header

 
WeltkarteEuropaDeutschland0768
 
Deutschland Lederhelm (˜1895)
In dieser Sammlung seit: 07.02.2016
0768 Feuerwehrhelm aus Deutschland. Der hier gezeigte Lederhelm ist wohl einer der am meisten gebauten Lederhelme in Deutschland. Der Helm entstand in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg und wurde so zwischen 1891 bis 1915 getragen. 1915 wurde der Militärhelm M15 eingeführt. Daher wurde der Helm für die Verwendung bei der Feuerwehr umgebaut. Die Helmspitze wurde entfernt. Stattdessen hat man einen Messingkamm angebracht. Innen sind noch die Löcher der Befestigung der Helmspitze zu erkennen. Der „Knopf 91“ zur Befestigung des Kinnriemens wurde belassen. Der Knopf 91 war bei den Militärhelmen die Standardbefestigung. Durch ihn konnte der Kinnriemen leicht demontiert werden. An der Vorderseite ist das Landeswappen von Thüringen zu sehen. Am 1. Mai 1920 wurde das Land Thüringen gegründet. Es umfasste die Thüringischen Staaten Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen-Gotha, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Schwarzburg- Rudolstadt, Schwarzburg- Sondershausen und den Volksstaat Reuß. Der Freistaat Coburg schloss sich Bayern an.
Das Thüringer Landeswappen ist mit dem Hakenkreuz ergänzt. (linke obere Ecke im Wappenschild, Kreuz nicht ganz entfernt) Das zeigt, dass der Helm bis in die Zeit des Nationalsozialismus (1933 bis 1945) verwendet wurde.
Links: http://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%BCringen
http://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%BCringen_im_Nationalsozialismus
Vergleiche:
Bilder: (Bitte klicken Sie ein Bild zum Vergössern an...)
 


Design & Programmierung: Andreas Berger


top