Der Feuerwehrhelm

Rettung einer verletzten Person vom Schiff Marinefeuerwehr
Marseilles
Frankreich
2013

Header

 
WeltkarteEuropaDänemark0120
Datenschutz
Impressum
NS-Symbole
 
Dänemark Kunststoffhelm (˜1988)
In dieser Sammlung seit: 19.05.2002
0120 FW- Helm aus Dänemark. Der 1988 bei der schwedischen Firma Trelleborg hergestellte, weiße Glasfaserhelm ( Polyester ), soll wegen seiner Gesamtkonzeption zu den fortschrittlichsten bzw. modernsten Helmen Europas zählen. ( Stand 1995 als es die modernen Helme von CGF Gallet, Rosenbauer Heros usw. noch nicht gab ). Der Helm hat ein Kugelvisier aus Polycarbonat und einen alubeschichteten Nackenschutz aus Rayongewebe, welches sich unter dem Kinn mit einem Klettverschluß schließen läßt. Der Helm erinnert in seiner Form an einen Bauhelm mit schmalem, geradem Schild, ohne Ansatz eines Nackenschutzes. Die Helmglocke hat keinen integrierten Kamm, ist jedoch sehr hoch. Der Innenhelm ist sehr dürftig aus Kunststoff, jedoch mit zusätzlichen Bändern. Der Kinnriemen aus Leder, wird nur eingehakt, er hat einen stoffbezogenen Gummizug und ist über eine Gürtelschnalle längenverstellbar. Außen umlaufend hat der Helm einen ca. 9mm breiten rot reflektierenden Streifen, an der Front ein schwarzer Rombus, darauf die Buchstaben „KLV“ mit einer Krone darüber. Der "Trelleborg-Helm" wurde bei der Flughafenfeuerwehr Kopenhagen getragen. KLV bedeutet Københavns Lufthavnsvæsen (Kopenhagener Flughafenverwaltung). Dieser Helm wurde so auch bei einer Griechischen Flughafenfeuerwehr getragen.
Siehe Helm Nr.: 274

Links: --
Vergleiche: Griechenland, 274
Bilder: (Bitte klicken Sie ein Bild zum Vergössern an...)
 


Design & Programmierung: Andreas Berger


top